DATENSCHUTZ UND POLIZEI

Datenschutz / Privacy und polizeiliche Informationssysteme: Ein Spannungsverhältnis!
– Was verlangen die Gesetze?
– Was leisten die polizeilichen IT-Systeme tatsächlich – und was nicht?!
– Was kontrollieren die Datenschutzbeauftragten?
– Was verlangen Polizei und Politiker?

_______________________________________________________________________________________________

De Maizière und seine Vorschläge für Gesichtserkennungssysteme an Flughäfen und Bahnhöfen

Science-Fiction-Visionen des Bundesinnenministers

25. August 2016 | Von

Mehr Videoüberwachung an Bahnhöfen und Flughäfen und „intelligente Systeme“ mit Gesichtserkennung – dieses alte Rezept holte Bundesinnenminister de Maizière als angebliches Heilmittel im Kampf gegen den Terror nun wieder aus der Trickkiste. Wir haben uns angesehen, was Gesichtserkennungssysteme heute zu leisten imstande sind. Und haben dem Bundesinnenministerium einige Fragen gestellt. Beides lässt nicht erkennen, wie terroristische Anschläge durch Gesichtserkennung früher erkannt oder verhindert werden. Statt dessen sind jedoch andere – bedenkliche – Schlussfolgerungen über die eigentlichen Absichten des Ministers möglich …



Datenschützer dürfen in der Polizei nur nach Anmeldung prüfen

Fragwürdiger Datenschutz in polizeilichen Informationssystemen

28. Juni 2016 | Von

Christiane Schulzki-Haddouti, Expertin für Datenschutzfragen beleuchtet in der aktuellen Ausgabe der c’t die datenschutzrechtlichen (Kaum-)Kontrollen in polizeilichen Informationssystemen.



Wünsche nach umfassenden Überwachungsbefugnissen nicht mit dem Grundgesetz vereinbar

Massive Klatsche für das Innenministerium

23. April 2016 | Von

Das Bundesverfassungsgericht hat den Wünschen des Innenministeriums nach umfassenden Überwachungsbefugnissen für „seine“ Bundeskriminalpolizei beim BKA eine Absage erteilt. Wie umfangreich die neu eingeführten Textpassagen sind, die das Gericht für nicht vereinbar mit dem Grundgesetz oder gar für nichtig hält, zeigen diese Bilder …