Fachbegriffe der polizeilichen Informationstechnik

INPOL – das Fahndungs- und Auskunftssystem der Polizei in D

18. Juni 2016 | Von | Kategorie: AKTUELLES, GLOSSAR DER FACHBEGRIFFE

Das Verbundsystem, das die Polizeibehörden der Länder und des Bundes heute gemeinsam nutzen, heißt INPOL (=Informationssystem Polizei).
INPOL ist das gemeinsame Informationssystem aller Polizeibehörden in Deutschland. Es enthält die Datenbanken für die polizeiliche Fahndung, sowie für allgemeine Auskunftszwecke.
INPOL bildet das Rückgrat des polizeilichen Informationswesens in Deutschland.

_________________________________________________________________________________________________

INPOL als Verbundsystem: INPOL-Zentral und INPOL-Land

Es ist ein Verbundsystem, bestehend aus einem zentralen Informationssystem beim BKA (genannt INPOL-Z(entral)) und Teilnehmersystemen bei den Polizeibehörden der Länder und des Bundes (genannt INPOL-Land bzw. POLAS). Die Übermittlung von Informationen und Nachrichten zwischen Landes- und Zentralsystem erfolgt „automatisiert“, d.h. auf Stromwegen. Dafür zuständig ist die Komponente INPOL-K (für Kommunikation).

Wichtige Datenbanken in INPOL

Im Fahndungs- und Auskunftssystem INPOL sind die wichtigsten Informationen gespeichert, auf die Polizeibeamte im Vollzugsdienst tagtäglich zugreifen müssen.
Dazu gehören insbesondere diese Datenbanken

  • die Personenfahndung und Sachfahndung, (enthält Personen und Sachen (z.B. Fahrzeuge!), die zur Fahndung ausgeschrieben sind),
  • der Kriminalaktennachweis (gegen welche Personen wird in welcher Polizeidienststelle eine Ermittlungsakte geführt?)
  • die Haft-Datei (wer saß bzw. sitzt wo und von wann bis wann in Haft?) und
  • Datenbanken mit Informationen über Personen, die erkennungsdienstlich behandelt wurden, also die Fotografie und Personenbeschreibung, Fingerabdrücke, … sowie
  • Informationen über kriminaltechnisch gesicherte Spuren, wie zum Beispiel Waffen, Geschosshülsen und Profile, Fingerabdruckspuren, DNA-Spuren, Schuh-, Reifen- und Werkzeugspuren usw.

Zur Technik von INPOL

Die Datenbanken von INPOL sind relationale Datenbanken auf der Basis von Oracle. INPOL-Zentral und INPOL-Land benutzen (weitgehend) das gleiche Datenmodell. Das Informationsmodell ist durch das so genannte INPOL-Manual vorgegeben und wird mit dem wachsenden bzw. wechselnden Bedarf fortgeschrieben. Es ist für alle INPOL-Teilnehmer verbindlich.

Verwandte Begriffe

Verbundsystem
INPOL-Fall
Meldedienste (KPMD und Sondermeldedienste)

_________________________________________________________________________________________________

Copyright und Nutzungsrechte

(C) 2017 CIVES Redaktionsbüro GmbH
Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte an diesem Artikel liegen bei der CIVES Redaktionsbüro GmbH.

_________________________________________________________________________________________________

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen