Informationen der Polizei

Nicht dass Polizei einen Mangel an Informationen hätte: Ganz im Gegenteil! Polizei ertrinkt geradezu in Informationen. Ob diese allerdings in polizeilichen Informationssystemen erfasst werden, ist reiner Zufall, abgesehen jedenfalls von Grunddaten, die für die Vorgangsverwaltung oder Polizeistatistik gebraucht werden.

Die Informationen, die Polizei ‚elektronisch‘ erfasst und speichert, haben nur begrenzt mit der Wirklichkeit zu tun. Es gibt die üblichen Schlampereien, wie Tippfehler, falsche Schreibweisen und unvollständige Daten. Es gibt solche, die „vom Hörensagen“ aufgenommen und nie wieder überprüft wurden. Es gibt eine Fülle von längst veralteten Daten. Und für die meisten Informationen in polizeilichen Informationssystemen fehlt der schriftliche Beleg, also ein Dokument als Nachweis dafür, wie es eigentlich zu dieser Information gekommen ist. So kommt es dann, wie mir ein Kriminalbeamter vor Jahren erzählte, dass ein mobiles Einsatzkommando in Marsch gesetzt wurde zur Stürmung einer Wohnung, beim Eintreffen jedoch feststellen musste, dass das ganze Haus inzwischen abgerissen worden war.

__________________________________________________________________________________________

Zurück zum Anfang

                                     Zum nächsten Kapitel